via-nova-chor: Sei mir nicht fern | Ltg. Kerstin Behnke

Samstag, 30. Juli, 20 Uhr

Warum hat jede*r einzelne von uns oft das Gefühl, mit seinen Problemen alleine gelassen zu sein? Was verbindet die Menschen der Welt? Warum ist das Leben in einigen Regionen der Welt geprägt von Angst, Verlust, Terror, wenn doch jeder Mensch friedlich leben möchte? Wie kann man sicher sein, dass die eigenen Entscheidungen nicht anderen in der Welt Schaden zufügen? Wo beginnt der persönliche Verantwortungsbereich angesichts globaler Katastrophen und wie ist der eigenen Machtlosigkeit zu begegnen?

 

Die Suche nach Geborgenheit, nach der Sinnhaftigkeit des menschlichen Handelns und nach Antworten auf jahrhundertealte existenzielle Fragen steht im Zentrum des Programms „Sei mir nicht fern“. Der Grund für unermessliches Leid in der Welt sowie das Sehnen nach Beistand in der Einsamkeit tiefster Not haben auch heute noch eine brennende Aktualität.

 

Der via-nova-chor München spricht in diesem Konzert nicht nur durch die Musik. Zwischen den Werken folgt das Publikum über eine Handy-App und mit dem eigenen Kopfhörer den Gedanken einzelner Chormitglieder. Die Distanz zur Bühne schwindet und es entsteht eine ganz neue Form der Verbindung zum Ensemble, die zu einer vertieften Auseinandersetzung mit den Werken und den vertonten Texten führen.

Musik von Mendelssohn Bartholdy, Brahms, Pärt, Lang, Sandström, Klockar.

 DAS ENSEMBLE

Der via-nova-chor München wurde 1972 von Kurt Suttner gegründet. Heute besteht er aus 45 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Kerstin Behnke und fühlt sich besonders der zeitgenössischen Chormusik verpflichtet, ohne jedoch die musikalische Tradition zu vernachlässigen. Er bietet Komponistinnen und Komponisten ein Forum zur Aufführung neuer Chorwerke, was die Zahl von über 70 Uraufführungen eindrucksvoll beweist.

 

Die wiederholte Zusammenarbeit mit Eric Ericson vermittelte dem Ensemble grundlegende Einsichten in die Interpretation zeitgenössischer Chorwerke. Verschiedene Reisen führten den via-nova-chor u.a. nach Italien, Spanien, Irland, Norwegen, Ungarn, Taiwan und Südkorea. Auf internationalen sowie nationalen Wettbewerben wurde der via-nova-chor mehrfach preisgekrönt und nahm zuletzt im Jahr 2019 als Finalist am Internationalen Chorwettbewerb der Europäischen Rundfunkunion EBU „Let the peoples sing“ in Barcelona teil. Das Ensemble arbeitet außerdem regelmäßig mit renommierten Gastdirigenten und namhaften Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester zusammen.

Foto © Kimmelzwinger