Obertongesang und Chorphonetik für Chöre, Chorleiter:innen, (Chor)Sänger:innen, Gesangpädagog:innen

Chorphonetik ist eine neue Stimm- und Hörbildungsmethode. Sie ermöglicht Chorleitenden und -sänger:innen das präzise Veredeln von Intonation und Homogenität durch Feinabstimmung von Vokalen. Vokale enthalten unbewusst wahrgenommene Obertoninformationen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen im Seminar, diese Obertöne zu hören und zu kontrollieren. Vokalnuancen können dadurch gezielt mit anderen Stimmen und dem jeweiligen Akkord in Resonanz gebracht werden. Langfristig entwickelt der Chor eine kinästhetische Resonanzwahrnehmung und eine auf Obertonhören aufbauende Intonationssicherheit.
Anhand von Übungen mit Akkorden und Werksausschnitten erfahren die Teilnehmenden, wie sie mit Hilfe feiner Zungenbewegungen die Vokalresonanzen aufeinander abstimmen und dadurch reine Intonationen erzielen können. Chorleiterinnen und Chorleiter lernen mit einem Vokalresonanzdiagramm passende Vokale zu finden und auf den Chorklang zu übertragen. Es wird in Einzelbesetzungen im Duo bis Quartett und in Gruppen gearbeitet. 
Obertongesang ist die Krönung der Resonanzkontrolle. Diese Gesangstechnik vertieft und beschleunigt mit großem Spaß die erforderlichen Fertigkeiten für die Chorphonetik. Außerdem ist  
Obertongesang in immer mehr zeitgenössischer Chorliteratur enthalten. Wenn es die Zeit erlaubt, wird ein Ausschnitt eines Obertonchorwerkes geprobt.
Eine gute Vorbereitung für das Seminar ist dieser Hörtest.

 

Workshopzeiten: Sa. 30.7.2022, 9-17 Uhr oder So. 31.7.2022, 9-17 Uhr

Diese Veranstaltung ist zertifiziert als Fortbildungsveranstaltung des Bundes Deutscher Gesangpädagogen.

 

Wolfgang Saus ist freiberuflicher Musiker und Stimmklangforscher. Als Experte für Obertongesang mit den Wurzeln in klassischem Gesang und den Naturwissenschaften hat er eine besondere Art, die Faszination des Stimmklangs zu vermitteln. Der Klüh-Stiftung-Preisträger und Erfinder einiger Chemie-Patente sang als Solist im Theater, sang in Profichören und widmet sich seit drei Jahrzehnten hauptberuflich den Obertönen und den Resonanzen der Stimme. Er entwickelte Konzepte zur Chorphonetik und Gesangsphonetik, ist Mitentwickler der Klanganalyse-Software Overtone  Analyzer/VoceVistaVideo, Fachautor, Gründer des Europa-Obertonchores und unterrichtet weltweit Profichöre, Chorleitende, Operngesangsklassen und natürlich Obertonenthusiast:innen.

 

Foto © Luna Burger